Stadt Dornhan

Seitenbereiche

Häufig gesucht:

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Jakobuswanderweg Dornhan - Leinstetten"

Der Weg ist das Ziel: Der Pilgerweg nach Santiago de Compostela zum Grab des Heiligen Jakobus findet seine erste Erwähnung im 11. Jahrhundert (1047). Seit dieser Zeit war das Apostelgrab im fernen Westen Europas eines der am häufigsten aufgesuchten Pilger- und Reiseziele des „orbis christus“.

Kartenausschnitt
Kartenausschnitt

Pilger aus allen sozialen Schichten begaben sich auf den langen Weg, um an dem mutmaßlichen Grab des Apostels Jakobus des Älteren Vergebung ihrer Sünden, Heilung ihrer Krankheiten und Erhörung ihrer Anliegen zu erlangen. Heilige, hohe Kleriker, Könige und Fürsten, Bauern, Krieger, Mönche, Arme, Bettler und Kriminelle bedienten sich der Infrastruktur der Pilgerwege, um den in Mode gekommenen „Fixpunkt zwischen Diesseits und Jenseits“ aufzusuchen.

Dornhan und seine Stadtteile bieten eine Vielzahl an Kunstwerken, die an den Heiligen Jakobus erinnern und auf dem Kinzigtäler Jakobusweg erwandert werden können. Zahlreiche Jakobusdarstellungen unterschiedlichster Form warten, in prachtvollen Kirchen sowie Kapellen und ursprünglicher Natur darauf, entdeckt zu werden.

Der Kinzigtäler Jakobusweg führt 62 Kilometer von Loßburg durch das Kinzigtal über Alpirsbach nach Schenkenzell, über den Höhenrücken zwischen Kinzig- und Wolfachtal nach Wolfach und im weiteren Verlauf über Schutterwald nach Straßburg. Zusätzlich wurde in den 90er-Jahren eine Wegstrecke zwischen Horb a.N. und Loßburg als „Jakobusweg Horb-Ihlingen-Loßburg“ ausgewiesen.
Die einzelnen Etappen umfassen zwischen 15 und 21 Kilometer und führen zum Großteil auf den Wanderwegen. Wegzeichen des Kinzigtäler Jakobusweges ist eine stilisierte gelb-orangene Muschel.

Bei den Übernachtungsvorschlägen handelt es sich um eine kleine Auswahl wanderfreundlicher Unterkünfte. Ein Unterkunftsverzeichnis von der Stadt Dornhan und den Stadtteilen ist im Bügerbüro Dornhan und auf den Ortsverwaltungen in Leinstetten, Marschalkenzimmern und Weiden erhältlich.

Nehmen Sie sich die Zeit, die idyllische Hochfläche der „Dornhaner Platte“ über den Tälern der Glatt sowie des Neckars und des Heimbachs im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten, zu genießen. Tanken Sie Kraft und gönnen Sie sich auf Ihrem eigenen Pilgerweg eine Pause vom Alltag.

Hier geht`s zur Pilgerherberge

Weitere Informationen

Kontakt"

Stadt Dornhan

Obere Torstraße 2

72175 Dornhan

Tel: 07455 93810

Fax: 07455 938133

E-Mail schreiben

Wanderbares Deutschland"

Viele attraktive Wandertouren finden Sie im Wanderportal des Deutschen Wanderverbands.

Weiter zur Homepage