Stadt Dornhan

Seitenbereiche

Häufig gesucht:

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Idyllisch, lebendig, attraktiv, vielfältig kulturell"

Die Kernstadt hat rund 2.860 Einwohner. Das Städtle, wie Dornhan im Volksmund liebevoll bezeichnet wird, liegt auf der idyllischen Hochfläche der "Dornhaner Platte" über den Tälern der Glatt, des Neckars und des Heimbachs. Mit den dazu gehörenden Stadtteilen Bettenhausen, Busenweiler, Fürnsal, Gundelshausen, Leinstetten, Marschalkenzimmern und Weiden zählt Dornhan 6.015 Einwohner (Stand 31.12.2016).

Blick auf Dornhan
Blick auf Dornhan

Industrie- und Gewerbebetriebe, hauptsächlich der Branchen Metall, Elektronik, Leder und Holz und ein leistungsfähiges Handwerk bieten in Dornhan etwa 1.000 Arbeitsplätze. Neuansiedelungen von Betrieben unterschiedlichster Art im Gewerbegebiet Süd am Ortsausgang in Richtung Marschalkenzimmern erweitern das Spektrum ständig.
Die Stadt Dornhan ist Mitglied der LEADER-Aktionsgruppe Mittlerer Schwarzwald.

Dornhan bietet eine umfassende Infrastruktur"

Luftbild Ballonfahrt
Luftbild Ballonfahrt

Als Kleinzentrum versorgt Dornhan sein Umfeld mit allen wichtigen Dienstleistungen wie Ärzten, Apotheke und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Für junge Familien bietet Dornhan ein umfassendes Angebot zur Kinderbetreuung. Im städtischen "Kinderhaus" im ehemaligen "alten Krankenhaus" ist eine flexible Tagesbetreuung und eine Kinderkrippe für Kinder von der neunten Lebenswoche an bis zum Schuleintritt untergebracht. Das Schulzentrum mit der Hans-Holzwarth-Grundschule und der John-Bühler-Realschule, ausgestattet mit modernen Fachräumen, der Stadthalle und einer Sporthalle bildet den schulischen, sportlichen und kulturellen Mittelpunkt des Stadtgebiets. Die Stadthalle wurde zu einer Veranstaltungshalle umgebaut. Unmittelbar daneben wurde eine moderne Sporthalle erstellt, diese ist durch ein Foyer mit der Veranstaltungshalle verbunden. Eine große Anzahl sportlicher sowie kultureller Vereine und Angebote ermöglichen einen hohen Freizeitwert.

Eine kleine Künstlerkolonie hat sich in Dornhan etabliert"

In der Roßgartenstraße wohnt der Bildhauer und Kettensägenkünstler Boris Dzepar. Im ehemaligen Geschäftshaus in der Betzweilerstraße malen die Künstlerinnen Brigitte Günther, Romana Glunk und Heidi Gruber-Römpp. Der Bildhauer Erhard Pallesche wohnt in der Hegelstraße, er hat in Dornhan einen Ladenraum.

Evangelische Stadtkirche
Evangelische Stadtkirche

Historisch und mit einem besonderen Flair"

Optischer Mittelpunkt Dornhans ist die evangelische Stadtkirche. Sie überragt den Ort aus allen Himmelsrichtungen und prägt die Silhouette der Stadt, die zu einer der schönsten im weiten Umkreis zählt.

Auf dem Denkmalsplatz in der Stadtmitte werden Krämermärkte und Bauernmärkte abgehalten. Der Dornhaner Weihnachtsmarkt, immer am Samstag vor dem ersten Advent, ist bekannt und beliebt. Ein im historischen Stil wieder aufgebauter ehemaliger "Farrenstall" mit Bürgersaal und Café-Restaurant verleiht dem Denkmalsplatz ein besonderes Flair. Die moderne katholische Kirche bietet der zunehmenden Zahl der katholischen Mitbürger eine Heimat, die große neuapostolische Kirche ist das Zentrum der Neuapostolischen Christen auf der Dornhaner Platte.

Weitere Informationen

Geschichtliches"

Die Geschichte der Stadt Dornhan und von Gundelshausen aus dem Findbuch Teil I des Stadtarchivs Dornhan, erfasst von Dipl.-Archivar Armin Braun, Kreisarchiv beim Landratsamt Rottweil, finden Sie hier.

Kontakt"

Stadt Dornhan
Obere Torstraße 2
72175 Dornhan
Tel.: 07455 93810
Fax: 07455 938133
E-Mail schreiben

Haus der Geschichte"

Das Haus der Geschichte BW beschäftigt sich mit der Geschichte von Baden, Württemberg und Hohenzollern seit 1800.

Weiter zur Homepage